Die Fachoberschule ist ein zweijähriger Bildungsgang, der allgemeinbildende, berufsübergreifende und berufsbezogene Inhalte sowie Fachpraxis miteinander verbindet. Dabei findet die Fachpraxis im ersten Jahr des Bildungsgangs als gelenktes Praktikum in der Fachrichtung Gestaltung an drei Tagen in der Woche statt. Das Praktikum soll einschlägige Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen der beruflichen Praxis vermitteln. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler die anfallenden Arbeiten in gestalterischen und medientechnischen Bereichen kennen und entwickeln dadurch ein Problembewusstsein für die einzelnen Zielgruppen. Durch angeleitete Mitarbeit in Unternehmen und Werkstätten werden elementare gestalterische Fähigkeiten erworben. Es ermöglicht den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Abläufe betrieblicher Prozesse sowie das Kennenlernen die aktive Auseinandersetzung mit modernen Techniken und Verfahren. Über zeitlichen Verlauf und Inhalt des Praktikums führen die Praktikantinnen und Praktikanten ein Berichtsheft. Die Berichte bieten eine besondere Möglichkeit zur Verknüpfung von Fachwissen mit Erfahrungen aus der beruflichen Praxis.

Mögliche Praktikumsbetriebe

  • Unternehmen aus der Druckindustrie
  • Schauwerbegestaltung /Visuelles Marketing
  • Gold- und Silberschmiede
  • Restaurationswerkstatt
  • Dekoration und Raumausstattung
  • Schilder- und Lichtreklameherstellung
  • Maler und Lackierer
  • Werbeagenturen
  • Tischlerei
  • Reproduktionstechnik
  • Holz- und Steinbildhauer
  • Fotografie und Fotolabortechnik
  • Kunstschmied
  • Buchbinderei
  • Töpferwerkstatt
  • Architekturbüro
  • Theater und Museum

Neben den gestalterischen Inhalten soll der/die Praktikant/in Einblicke erhalten in:

  • unterschiedliche Bereiche und Hauptfunktionen (funktionaler Betriebs- und Arbeitsablauf)
  • betriebliche Organisation und Verwaltung
  • Personal- und Sozialwesen
  • Überblick über fachrichtungsspezifische Zusammenhänge
  • typische Arbeitsabläufe
  • vielfältige Arbeitsmethoden
  • gestaltungsrelevante Software und Techniken
  • Fertigungs- und Produktionsmethoden
  • Vorbereitung und Zusammenstellung von Vorträgen, Präsentationen, Übersichten
  • den Umgang mit Geschäftskunden
  • Teamarbeit

Im Praktikum soll ein möglichst breites Spektrum der genannten Tätigkeitsbereiche abgedeckt werden. Während des Fachpraktikums ist ein Berichtsheft mit Wochenberichten zu führen. Diese sind regelmäßig dem Praktikumsbetrieb zur Kontrolle und der Fachoberschule zur Kenntnis vorzulegen. Nach Ablauf des Praktikums stellt der Betrieb ein Zeugnis aus. Der erfolgreiche Abschluss des Praktikums ist zusätzlich zur schulischen Versetzung Voraussetzung zum Eintritt in die Klassenstufe 12.

Wo finden Sie uns?

Rheingrafen-Realschule plus und FOS

Pestalozzistraße 16
55286 Wörrstadt
Kontakt:

Tel. 06732 - 96567-0
Fax 06732 - 96567-29
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail