FOS-Projekte

24.01.2017

Fachoberschüler stellen eigenes Marketingkonzept vor

Der Praxisbezug stand im Vordergrund als die Schüler/innen der Fachoberschule am Freitag, den 13. Januar 2017 ein selbst erarbeitetes Marketingkonzept vorstellten.

Bei der Präsentation stellten die Schüler/innen Ergebnisse einer Projektarbeit aus dem Lernbereich Marketing vor. Aufgabenstellung war es, ein Marketingkonzept für einen gemeinnützigen Verein in Gründung zu erarbeiten. Hierbei konnten die Lernenden sich frei entscheiden, ob ihr Konzept den Bereich Marktforschung, den Bereich Produkt- und Sortimentspolitik, den Bereich Preis- und Konditionenpolitik oder den Bereich Kommunikationspolitik abdeckt.

Im Vordergrund der Projektarbeit stand die selbstständige Erschließung des Lernstoffes durch die Schüler/innen sowie die Anwendung der im BWL-Unterricht oft trockenen Inhalte auf reale Problemstellungen.

Als Anwendungsfeld wurde ein gemeinnütziger Verein in Gründung gewählt (Irrmely’s Garten), welcher es sich zur Aufgabe gemacht hat, im Umfeld eines Bauernhofs ein Angebot für Jugendliche (und Erwachsene) zu schaffen, die in ihrer derzeitigen Lebenssituation mit Problemen konfrontiert sind. Zudem konnten die Lernenden aus der Aufgabenstellung erkennen, dass auch der Punkt der Inklusion, also das gemeinsame Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung, ein Betätigungsfeld des Vereins darstellt.

Bei den Präsentationen zeigte sich dann, dass die Schüler/innen es sehr gut verstanden, die Lerninhalte auf die Realität anzuwenden. Neben Konzepten, wie der Verein sein Umfeld und die Marktchancen anhand von Marktforschung analysieren kann, wurden mannigfaltige Produkte entwickelt, welche in das Angebot des Vereins einfließen können. Neben Ideen zu Reittherapien und dem Lernen von und mit der Natur wurden auch sehr konkrete Ideen zu Workshops und Seminaren entwickelt, in welchen entweder Events geplant werden sollten oder das gemeinsame Kochen gesunder und nachhaltiger Produkte im Vordergrund steht. Bei alledem wurde auch der finanzielle Aspekt durch die Lernenden nicht vergessen. So fanden sich in den Präsentationen sowohl detaillierte Konzepte zur Preisgestaltung und zur Kalkulation von Preisen sowie Anmerkungen der Schülerinnen und Schüler zu entstehenden Kosten bei Realisierung eines der selbst entwickelten Angebote.

Ein besonderer Dank seitens der organisierenden Lehrkraft ergeht zudem an den TUS 1957 Nack e.V., welcher für die Präsentationen der Lernenden und das Zusammentreffen mit den Vereinsmitgliedern kostenlos sein Vereinsheim zur Verfügung stellte. Zudem ergeht ein Dankeschön an die Inhaber Multyfarm (Karin Lorke-Acker und Andreas Acker) sowie die Vereinsmitglieder von Irrmely’s Garten, welche sich für das Unterrichtsprojekt zur Verfügung gestellt haben und die Lehrkraft bei der Erarbeitung der Idee jederzeit unterstützt haben.

H. Kurz

Wo finden Sie uns?

Rheingrafen-Realschule plus und FOS

Pestalozzistraße 16
55286 Wörrstadt
Kontakt:

Tel. 06732 - 96567-0
Fax 06732 - 96567-29
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail