Spenden

26.09.2012

Pausenhof an der Rheingrafen-Realschule wird zur "Wohlfühl-Oase"

Öffnet externen Link in neuem Fenstersiehe Presseartikel in der Allgemeinen Zeitung Region Alzey vom 26.09.2012

Was lange währt wird endlich gut - schon während der Öffnet internen Link im aktuellen FensterProjektwoche im September 2011 hatte sich eine Schülergruppe der Rheingrafen Realschule plus mit ihrer Projektleiterin Birgit Trapp damit beschäftigt, wie man den Pausenhof der Schule verschönern könnte. Die Betonmauern waren nämlich immer noch wie in den 70er Jahren in tristem Grau gehalten und diese "unbunte Farbe" war doch wenig ansprechend, so die einhellige Meinung in der Schulgemeinschaft.

Spenden für das Projekt

Jetzt aber erstrahlen die Wände seit kurzem in Hellgrün, Orange, Weiß und Dunkelrot - laut Anna aus der 10a eine überaus "harmonische Zusammenstellung von Farben". Um den Anstrich der Wände dauerhaft zu gestalten, war man allerdings auf die professionelle Arbeit einer Fachfirma angewiesen. Das war finanziell nur möglich, weil großzügige Sponsoren dieses Projekt unterstützen wollten. So haben die Wörrstädter Firmen Bäckerei Kindlmann, UD Chemie, Getränke Schmidt und juwi, sowie auch die Sparkasse Worms-Alzey-Ried und die Volksbank Alzey Spendengelder bereit gestellt. Außerdem waren auch der Förderverein der Schule und nicht zuletzt die Schüler selbst, die einen Betrag aus dem Erlös für "Run for Help" erlaufen konnten, am Gelingen der neuen Farbgestaltung beteiligt.

Ein zusätzliches Highlight bilden nun auch die Metallpfeiler im Eingangsbereich. Sie wurden, nach dem Motto "Säulen des Erwachsenwerdens" in grüner Lackfarbe mit schwarzem Rand beschriftet. So kann man beim Eintreten in das Schulgelände 19 deutsche Begriffe - zum Beispiel "Freundschaft", "Erkenntnis", oder "Zielstrebigkeit" - lesen, beim Verlassen des Geländes erscheinen dann die Übersetzungen ins Englische oder Französische.

Da auch die Schülertoiletten im Eingangsbereich saniert wurden, wieder in der aktuellen Farbe Weiß, kombiniert mit Dunkelrot und Blau, kann man nun durchaus von einem Pausenhof als Wohlfühl-Oase sprechen, meint die Schulgemeinschaft und fühlt sich schon pudelwohl im "neuen" Schulhof.

Nach oben


28.09.2011

Danke im Namen der Schulgemeinschaft

Während der Sommerferien tummelten sich wahre Wichtelmännchen in der Rheingrafen-Realschule plus in Wörrstadt.

Zuerst richtete die Kreisverwaltung Alzey-Worms ein Computerlabor komplett neu ein. Nicht nur neue Tische und Stühle, sondern 22 neue Computer mit Flachbildschirmen, alles neu verkabelt. Die restlichen 4 Computer stiftete der Förderverein der Rheingrafen-Realschule plus, so dass 25 Schülerarbeitsplätze und 1 Lehrerarbeitsplatz entstanden.

Aber damit nicht genug. Der Vater einer Schülerin, Herr Hubel, der eine Firma für IT-Consulting und Support leitet, spendete der Schule die Einrichtung eines weiteren Computer-Labors und arbeitete dabei tatkräftig mit. Er organisierte die Anfahrt der Computer und Bildschirme und trug unzählige Geräte in das Schulhaus. Aber zuerst bot sich ein Bild des Grauens: Sämtliche Altgeräte aus dem daneben liegenden Raum waren hier abgestellt und der erste Schritt war, diesen Raum leer zu räumen. Anschließend konnten Computer, Bildschirme, Tastaturen, Mäuse und Kabel auf den Schülertischen platziert, mit dem Server verbunden und konfiguriert werden. Innerhalb von 3 Tagen entstand ein fast neuer Computerarbeitsraum für 28 Schüler. Im Namen der Schulgemeinschaft danken wir Herrn Hubel ganz herzlich. Es ist fast ein Wunder.

Einige der sehr alten Computer mussten verschrottet werden, andere finden weitere Verwendung in einer Grundschule.

Nach oben


12.09.2010

Schuleigener Weinlehrpfad fertig gestellt

Rheinhessen, mit 26.300 ha Rebenfläche das größte deutsche Weinbaugebiet, besitzt eine Reihe landschaftlich schöner und ansprechend gestalteter Weinlehrpfade. Schulleiterin Sigrid Grünig hatte die Idee, einen eigenen Weinlehrpfad in der Rheingrafen-Realschule plus Wörrstadt anzulegen und damit den Kindern das Weinbaugebiet näher zu bringen. Im Rahmen der Fächer Erdkunde und Biologie sind die Region und der Weinbau auch Themen im Unterricht, der nun zukünftig im schuleigenen Weinlehrpfad Lehrern und Schülern noch mehr Spaß machen wird.

Bereits im April wurden die ersten Reben gesetzt, gespendet von Friedrich Möbius vom Obsthof Siefersheim, im Juli kamen neue Weinstöcke hinzu, die gegenüber Falschem Mehltau, Echtem Mehltau und Traubenfäule resistent sind. Damit kann der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln deutlich gesenkt werden. Gestiftet wurden die Reben vom Weingut Werner Kürner Rebenveredelung in Framersheim.

Einen Weinberg neu anzulegen ist ein großer Aufwand. Professionelle Hilfe erhielt die Schule vom Weingut Rüger-Wolf in Eimsheim. Beim Pflanzen muss der Abstand zum Nachbarstock genau eingehalten werden, um Qualität und Lebenserwartung zu stärken. Ein Drahtrahmen wurde angelegt, kräftige Stickel wurden in den Boden gerammt, die die Drähte stützen.Die etwa 2 mm starken Drähte wurden gezogen und mit Krampen an den Stickeln befestigt. Mit speziellen Spannern lässt sich auch in den kommenden Jahren der Draht noch nach spannen.

Bei guter Pflege kann ein Rebstock über 100 Jahre alt werden, dafür sorgen nun auch die Schüler/innen der Garten AG unter Leitung von Jutta Seidler. Die Garten AG half übrigens auch fleißig mit beim Anlegen des Lehrpfades. In den ersten 2 Jahren trägt der Rebstock noch keine Trauben oder nur sehr wenige. Außerdem wird er im Frühjahr noch sehr stark zurückgeschnitten, damit er mit voller Kraft seinen Stamm entwickeln kann. Erst im 3. Jahr kann man die erste kleine Ernte erwarten. Die "Weinlese" kann also in diesem Herbst noch nicht beginnen, da werden Schüler und Lehrer noch etwas Geduld aufbringen müssen!

Nach oben

Wo finden Sie uns?

Rheingrafen-Realschule plus und FOS

Pestalozzistraße 16
55286 Wörrstadt
Kontakt:

Tel. 06732 - 96567-0
Fax 06732 - 96567-29
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail