Veranstaltungen SJ 2016/17

30.06.2017

Willkommen zum neuen Schuljahr!

Wie in den vergangen Jahren, fand am Dienstag in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien der Begrüßungsnachmittag für die kommenden 5. Klassen statt.

Die begrüßenden Worte der Schulleiterin Sigrid Grünig wurden umrahmt mit den Vorführungen der Musikklassen (Bläser-, Musical- und Rhythmusklassen Stufe 5/6), die nicht nur einen Willkommensgruß musikalisch präsentierten, sondern zugleich einen Einblick in den zukünftigen Musikunterricht der Orientierungsstufe gaben.

Nach den einführenden Worten und den musikalischen Beiträgen lernten die Schüler/innen ihre zukünftigen Klassenleitungen und Co-Klassenleitungen kennen.

Klassenpaten bereiteten Kennenlernspiele vor, Organisatorisches wurde im zukünftigen Klassenraum besprochen.

Die stellv. Vorsitzende des Fördervereins Frau Bruchmann richtete sich parallel dazu an die Eltern der neuen 5. Klässler und motivierte zur Unterstützung des Fördervereins, ebenso zu den Wahlen des Schulelternbeirates.

Zur Erfrischung und Abkühlung sorgten die 9. Klassen mit Eisverkauf und Kühlgetränken.

Text: A. Sieben

Nach oben


30.06.2017

Abschlussfeier der 9a und der 10. Klassen

VIP berühmt & berüchtigt!

Nach oben


Table Talk Berufsorientierung 2017

Erneut erfolgreiche Veranstaltung an der Rheingrafen-Realschule

Insgesamt 33 Unternehmen, Kammern, Verbände und weiterführende Schulen waren vor Ort, als die Rheingrafen-Realschule plus und FOS am 3. Mai 2017 zum TableTalk Berufsorientierung einlud. Schüler/innen der 9. und 11. Klassen konnten hierbei ins Gespräch mit Unternehmen kommen und sich einen Überblick über die verschiedenen Ausbildungsberufe in der Region verschaffen.

Doch um was handelt es sich eigentlich bei dieser Veranstaltung und inwiefern unterscheidet sie sich von den zahlreichen Berufsinformationsmessen in und um Wörrstadt?

"Zunächst einmal sehen wir einen großen Vorteil des TableTalk in der Tatsache, dass gerade die jüngeren Schülerinnen und Schüler sich in einer gewohnten und vertrauten Umgebung erstmals in einer einem Bewerbungsgespräch ähnlichen Situation ausprobieren können, ohne mit anderen Mitbewerbern um Aufmerksamkeit konkurrieren zu müssen.", so Sigrid Grünig, Schulleiterin der Rheingrafen-Realschule plus und FOS in Wörrstadt.

Hinzu kommt das zunächst ungewöhnliche Format der Veranstaltung. Anders als bei Informationsmessen, wo die Unternehmen ihre Stände aufbauen und die potentiellen Bewerber sich frei, und leider größtenteils auch anonym, zwischen den Ständen hin und her bewegen, ist die Kontaktzeit und der Ablauf der Veranstaltung beim TableTalk festgelegt. So sprechen die Schülerinnen und Schüler in drei Runden je 20 Minuten mit unterschiedlichen Unternehmensvertretern. Die Auswahl, mit welchen Unternehmen die Schüler sprechen möchten, treffen sie vorab selbstständig. Nach dem Ende einer Gesprächsrunde ertönt dann ein Signal und die Schüler wechseln den Tisch (Table) und setzen sich zu einem anderen Unternehmen für ein weiteres Gespräch (Talk). Das Format erinnert dabei nicht von ungefähr an das sogenannte "Speed-Dating", ist es doch von diesem Ansatz übernommen worden.

"Wir haben bereits im letzten Jahr sehr gute Erfahrungen mit dieser Form der Veranstaltung gemacht.", weiß Christa Dernbach, pädagogische Koordinatorin und Organisatorin des TableTalk Berufsorientierung, zu berichten. "Die Schülerinnen und Schüler gehen gut vorbereitet und mit viel Interesse in die Gespräche und auch von den Unternehmen erhalten wir durchweg positive Resonanzen."

Insofern verwundert es nicht, dass viele Unternehmen jedes Jahr wieder den Weg nach Wörrstadt finden und die Gelegenheit nutzen, sich und die möglichen Ausbildungsberufe in der eigenen Organisation vor Ort zu präsentieren.

"Natürlich macht man in gewisser Weise auch Werbung für das eigene Unternehmen, alleine schon durch die Tatsache, dass man vor Ort ist", äußert sich ein Unternehmensvertreter im Gespräch, "dies ist aber nur ein positiver Nebeneffekt. Im Vordergrund steht die Tatsache, mit den jungen Menschen in Kontakt zu treten und Möglichkeiten sowie Perspektiven für die berufliche Zukunft aufzuzeigen, denn wir haben die Erfahrung gemacht, dass es für viele Jugendliche wichtig ist, ein Ziel vor Augen zu haben, gerade auch während der schulischen Laufbahn."

Ein anderer Unternehmensvertreter zeigte sich überrascht, wie gut vorbereitet die Schülerinnen und Schüler waren. "Das hatte ich so nicht erwartet, gerade weil ich in Vorstellungsgesprächen im Unternehmen auch schon auf sehr unvorbereitete Bewerber getroffen bin. Aber hier zeigten viele der Schüler im Gespräch, dass sie sich vorher ausführlich über unser Unternehmen informiert hatten und konnten zum Teil auch schon sehr konkrete Fragen zum Ausbildungsablauf und anderen Aspekten stellen."

Gerade die Vorbereitung der Schüler/innen auf die Gespräche stellt laut Sigrid Grünig  auch einen zentralen Aspekt im Vorfeld der Veranstaltung dar. "Sehr zufrieden" sei sie auch dieses Jahr mit der Veranstaltung. "Da wäre zunächst einmal die Tatsache, dass wir ein so umfangreiches Angebot an Unternehmen an unsere Schule locken konnten." Neben Banken und Autohäusern findet sich auch das ZDF, das Finanzamt, das Oberlandesgericht oder auch ein Drogeriemarkt im Portfolio des TableTalk. "Von technischen über kaufmännische bis hin zu sozialen Berufen ist alles vertreten."

"Zudem liegt es gerade uns als weiterführender Schule sehr am Herzen, unseren Schützlingen den Weg ins Berufsleben zu erleichtern. Der TableTalk bietet hierzu eine aus meiner Sicht hervorragende Gelegenheit für unsere Schülerinnen und Schüler sich in einem geschützten Raum auszuprobieren. Auch wird für die Jugendlichen die erste Kontaktaufnahme zu einem möglichen Ausbildungsbetrieb erleichtert und es werden vorhandene Hemmschwellen abgebaut.", so Grünig weiter.

"Nicht zuletzt", so die Schulleiterin, "hält mit solch einer Veranstaltung auch die Praxis ein Stück weit Einzug in die Schule. Und das ist ohnehin das Wichtigste. Wir können die jungen Menschen nicht auf das Leben außerhalb der Schule vorbereiten, wenn wir die Türen verschlossen halten. Umso wichtiger ist eine solche Veranstaltung."

Text: H. Kurz

Nach oben


01.02.2017

Tag der offenen Tür 2017

Nach oben

15.02.2017

Buntes Programm beim Tag der offenen Tür

Am 28. Januar 2017 fand in der Rheingrafen Realschule plus und FOS Wörrstadt der Tag der offenen Tür statt. Auch in diesem Jahr wurde das Angebot von den Eltern und interessierten Schülerinnen und Schülern zahlreich angenommen.

Das Programm umfasste neben einer ausführlichen Vorstellung des Schulprofils durch die Schulleitung zahlreiche Punkte, wie z.B. einen Kurs zum selbstständigen Bau eines Flaschenöffners im Bereich Technik und Naturwissenschaften, angeleitet von aktuellen Schülern und der Fachlehrkraft Herr Heil. Bestaunt werden konnte zudem der hauswirtschaftliche Bereich der Schule, hier wurden von den Schülern/innen zusammen mit Herrn Luig verschiedenste Pfannkucken gebacken und von den begeisterten Besuchern auch umgehend verzehrt.

Aber auch in anderen Bereichen waren zahlreiche Mitmachangebote initiiert worden, wie z.B. im Physik- oder Kunstbereich, wo die Besucher sich einen eigenen Miniglobus basteln konnten.

Wie vielfältig das pädagogische Angebot an der Rheingrafen-Realschule plus ist, zeigte sich zum einen in den Auftritten der Musical AG, der Trommel AG und der Bläserkapelle als auch durch den Stand der Garten AG. Hier wurde interessierten Besuchern erklärt, welche Pflanzen angebaut werden und in welchen Bereichen demnächst mit einer ertragreichen Ernte gerechnet werden kann. Zudem war es möglich, verschiedene Produkte, wie z.B. selbstgemachte Tees zu erwerben.

Als Service für die Besucher wurden qualifizierte Führungen durch das Haus und eine Kinderbetreuung angeboten. Beide Angebote wurden von den Schülern/innen im Vorfeld größtenteils selbstständig geplant und dann auch durchgeführt.

Die Besucher konnten auch die Fachoberschule kennenlernen und sich ein Bild davon machen, auf welche Herausforderungen und Möglichkeiten zukünftige Absolventen hier stoßen. Lernende des aktuellen Jahrgangs stellten hier ihre Fachberichtspräsentationen vor und FOS-Koordinatorin Frau Wegmann präsentierte die Schulform und beantwortete Fragen zu den Anforderungen.

Als wichtige Akteure im Schulleben waren zudem der Förderverein, die Schulsozialarbeit sowie der Schulelternbeirat vor Ort. Zukünftige Mitglieder und Interessierte konnten so aus erster Hand erfahren, was es heißt, sich z.B. als Elternteil aktiv in die Schulgemeinschaft einzubringen.

Neben dem Gaumenschmaus des Wahlpflichtfaches "Hauswirtschaft und Sozialwesen" konnten die Gäste sich zudem über ein reichhaltiges Getränkeangebot, wie z.B. frisch aufgebrühten Kaffee, leckere Kuchen und saftige Bratwürste freuen. Auch diese Angebote wurden zahlreich wahrgenommen.

H. Kurz

Nach oben


23.01.2017

Schnuppertage für Grundschüler/innen

In der 3. Januarwoche konnten Grundschüler/innen an unserer Schule am regulärem Unterricht in der 5. Klasse teilnehmen. Fast 70 Schüler/innen erhielten einen guten Einblick in den Schulalltag und beteiligten sich aktiv, mit großem Interesse und Spaß am Unterricht. 

Sie lernten für sie neue Fächer kennen, z.B. NaWi (Naturwissenschaften), Englisch als Hauptfach, Musikunterricht mit Cajons…und tauschten sich im Anschluss an den Unterricht im Gespräch aus. Es wurden viele Fragen seitens der Schüler/innen an die Schulleitung gestellt, die in persönlicher Runde besser beantwortet werden konnten als an Großveranstaltungen. Somit wurde auf alle interessierten Grundschüler/innen individuell eingegangen. Besonders schön war es für die Schüler/innen, dass sie völlig im normalen Schulbetrieb integriert wurden: „Wir waren ja richtige Schüler auf Probe und haben uns auch getraut, mit zu machen. Es hat richtig Spaß gemacht und war gar nicht so schwer." Auch Eltern bedankten sich, z.T. schriftlich und freuten sich, dass ihre Kinder z.B. angewandtes Wissen aus der Grundschule miteinbringen konnten.

Wir freuen uns als Kollegium sehr darüber und verweisen erneut auf unseren Tag der offenen Tür hin, der am 28.01.2017 stattfindet. An diesem Tag können noch weitere Fächer eingesehen werden, sowie das ganze Schulgebäude.

A. Sieben

Nach oben


13.12.2016

Informationsabend für Eltern von Grundschulkindern

Auch in diesem Jahr wurde der Informationsabend für Grundschuleltern zahlreich angenommen.

Die Schulleitung präsentierte mit Kollegen das Schulprofil vor und im Anschluss an Elternfragen fand eine Führung durch das Schulgebäude von Kollegen in entspannter Atmosphäre statt.

In der Aula sowie in den Fachräumen wurden Schülerarbeiten ausgestellt, so dass die Eltern zudem einen Eindruck von vielen Fächern bekommen konnten.

Für die Grundschüler gibt es vor dem Tag der offenen Tür (28.01.2017) noch Schnuppertage im Januar, damit diese einen Einblick in den Schulalltag erhalten können.

Nach oben


19.09.2016

Einführende Elternabende erfreulich gut besucht!

Am 06. und 07. September wurden an der Rheingrafen-Realschule plus und FOS Wörrstadt die einführenden Elternabende durchgeführt. Erfreulicherweise wurde die Veranstaltung seitens der Eltern sehr gut angenommen und die verantwortlichen Lehrkräfte sowie die Schulleitung der RR+ und FOS Wörrstadt konnten sich über eine rege Beteiligung freuen.

Bevor die jeweiligen Klassenlehrer/innen mit den Eltern in den Klassenräumen die Strategie für das kommende Schuljahr besprechen konnten, sollte den Erziehungsberechtigen jedoch die Möglichkeit gegeben werden, wichtige Institutionen der RR+ und FOS aus erster Hand kennenzulernen.

So wurde zunächst von der Schulleiterin, Frau Sigrid Grünig, die Gesamtkonzeption der Schule dargestellt. Gerade die Möglichkeit, durch die erst vor kurzem installierte Fachoberschule quasi aus einer Hand die Fachhochschulreife zu erwerben, wurde als ein wichtiger Aspekt der Bildungseinrichtung dargestellt. Zudem kann die Schule auch in weiteren Aspekten auf eine vorbildliche Erziehungs- und Bildungsarbeit verweisen, was sich nicht zuletzt in der Tatsache zeigt, dass die RR+ und FOS für ihr herausragendes Engagement gegen Rassismus als "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" ausgezeichnet wurde.

Wichtiger weiterer Bestandteil der schulischen Arbeit sind zudem zwei Einrichtungen, ohne die eine Schule nicht funktionieren könnte - der Schulelternbeirat sowie der hauseigene Förderverein. Um die Arbeit dieser Gremien darzustellen, erklärte sich die Vorsitzende des Fördervereins, Frau Martina Rädlein, bereit, den zum Teil neu an die Schule gekommenen Eltern einen kurzen Überblick über die Tätigkeit der beiden Einrichtungen zu geben.

Gut informiert wurden die anwesenden Eltern dann mit den Klassenleitern/innen in die Klassenräume ihrer Schützlinge entlassen, um zum Einen die Klassenelternsprecher zu wählen und zum Anderen offene Fragen und das gemeinsame Vorgehen im neuen Schuljahr zu besprechen.

Es bleibt festzuhalten, dass die hohe Akzeptanz der Veranstaltung seitens der Eltern für die wirkenden Lehrkräfte sowie die Schulleitung sehr erfreulich ist und auf eine gute Zusammenarbeit für das kommende Schuljahr hoffen lässt. Nur gemeinsam und Hand in Hand mit den Erziehungsberechtigen kann eine Bildungseinrichtung wie die RR+ und FOS Wörrstadt ihren Auftrag, junge Menschen fachlich und persönlich auf das Erwachsenenleben vorzubereiten, optimal erfüllen.

Wir bedanken uns bei allen anwesenden Eltern für die aktive Teilnahme, die hilfreichen Vorschläge und die Bereitschaft, sich als Klassenelternsprecher aktiv in die Schulgemeinschaft einzubringen.

Text/Bilder: H. Kurz

Nach oben

Wo finden Sie uns?

Rheingrafen-Realschule plus und FOS

Pestalozzistraße 16
55286 Wörrstadt
Kontakt:

Tel. 06732 - 96567-0
Fax 06732 - 96567-29
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail