ECDL

23.10.2017

ECDL Profile – Der Europäische Computerführerschein wird noch flexibler

Der ECDL ist und bleibt der führende international anerkannte Prüfungsstandard für Computerkenntnisse. Auch weiterhin wird den aktuellen Entwicklungen und Bedürfnissen in diesem Bereich Rechnung getragen.

Weitere Wahlmodule wie

die sich an den Bedürfnissen der modernen Arbeitswelt orientieren, wurden eingeführt. Außerdem können ab sofort die 4 Prüfungen für den neuen „ECDL Profile“ ab 4 Modulen nach eigener Auswahl abgelegt werden. Dies ermöglicht eine stärkere Abstimmung des ECDL auf die Anforderungen bestimmter Berufsbilder.

ECDL Modul IT-Sicherheit wird erweitert!

Durch die Neuerungen der IT-Infrastruktur mit Mobilgeräten, Cloud usw. ergeben sich auch neue Angriffspunkte und damit müssen auch die Grundlagen zur Sicherheit erweitert und überarbeitet werden. Ab sofort gibt es deshalb das Modul Öffnet internen Link im aktuellen FensterIT-Sicherheit 2.0 (Wahlmodul)! Wertvolle Hinweise und Informationen zur Sicherheit im Netz findet man auch auf den Seiten des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://www.bsi-fuer-buerger.de

Für den grundlegenden Öffnet internen Link im aktuellen FensterECDL Basewerden ab sofort 4 Pflichtmodule (Öffnet internen Link im aktuellen FensterComputer–Grundlagen, Öffnet internen Link im aktuellen FensterOnline–Grundlagen, Öffnet internen Link im aktuellen FensterTextverarbeitung und Öffnet internen Link im aktuellen FensterTabellenkalkulation) geprüft . So können umfassende Grundkenntnisse in den wichtigsten Bereichen nachgewiesen werden. Der weiterführende ECDL Standard umfasst die 4 Pflichtmodule des ECDL Base und drei weitere frei wählbare Module.

Die Prüfungsinhalte für jedes Modul sind in einer eigenen Lernzielliste (Syllabus) festgelegt. Diese können dann gegebenenfalls einzeln aktualisiert werden.

Aktuell (Stand Januar 2016) gibt es 13 Module:

  • Computer–Grundlagen (Pflichtmodul für ECDL Base)
  • Online-Grundlagen (Pflichtmodul für ECDL Base)
  • Textverarbeitung (Pflichtmodul für ECDL Base)
  • Tabellenkalkulation (Pflichtmodul für ECDL Base)
  • Präsentationen
  • Datenbanken
  • Bildbearbeitung
  • Online-Zusammenarbeit
  • IT-Sicherheit 2.0
  • Projektplanung
  • E–Health
  • Datenschutz
  • Schreibnormen nach DIN 5008

Jedes dieser Module kann im Prüfungszentrum Rheingrafen-Realschule plus und Fachoberschule Wörrstadt geprüft und erworben werden. Dies gilt nur für Schüler/Innen der Rheingrafen-Realschule plus und Fachoberschule. Der Vorteil ist: Beginnt ein Schüler/In den ECDL während der Schulzeit bei uns, kann er/sie auch nach Verlassen der Schule die restlichen Prüfungen zu den schulinternen Sonderkonditionen ablegen, solange der-/diejenige nicht älter als 25 und entweder noch Schüler, Auszubildender oder Studierender ist.

Alle Prüfungsergebnisse werden auf einer sogenannten CERT–ID vermerkt. Diese Zertifizierungs–Identifikation ist seit Einführung des NEW ECDL im September 2013 unbegrenzt gültig. Das heißt später können auch Erwachsene auf dieser CERT–ID noch weitere Module (z. B. für den ECDL Advanced) ablegen.

Zur Zeit können also der ECDL Base (Computer-Grundlagen, Online–Grundlagen, Textverarbeitung und Tabellenkalkulation), der ECDL Profile (ab 4 frei wählbaren Modulen) und der ECDL Standard (ECDL Base plus 3 weitere frei wählbare Module) an unserer Schule abgelegt werden. Die Module können nach Rücksprache mit den Session Managern ausgewählt und oft in verschiedenen Versionen abgelegt werden.

Der Förderverein der Rheingrafen-Realschule unterstützt die organisatorische Abwicklung. Die Raten werden auf das Konto des Fördervereins eingezahlt. Frau Jacoby ist die zuständige Ansprechpartnerin.

Folgende Konditionen gelten:

1. Rate von 60 Euro (CERT-ID und zwei Prüfungen)

2. Rate von 30 Euro (2 weitere Prüfungen) = ECDL Base/ECDL Profile

3. Rate von 40 Euro (3 weitere Prüfungen) = ECDL Standard

Nach oben


Nach oben


13.04.2013

Stolz und glücklich- ehemaliger Schüler der Realschule schließt ECDL ab

Lars Deuster

Als erster ehemaliger Schüler hat es Lars Deuster geschafft, nach seinem Realschulabschluss den ECDL Core abzuschließen.

Im letzten Halbjahr seines Abschlussjahres 2010 auf der Rheingrafen-Realschule plus (ehemalige Realschule Wörrstadt) begann Lars das damals neue Angebot der Realschule zu nutzen und legte in wenigen Monaten die vier erforderlichen Prüfungen für den ECDL Start erfolgreich ab. In den folgenden Jahren kam er dann immer wieder in seine "alte" Schule, um die drei restlichen Prüfungen für den ECDL Core abzulegen.

Ende Februar 2013 war es dann vollbracht und nach Zusendung des Zertifikats konnte Lars im März endlich den Beweis für seine Fähigkeiten im IT-Bereich in Händen halten. "Der ECDL Core wird bei meiner Bewerbung als Fachinformatiker für Systemintegration auf jeden Fall von Vorteil sein. Schließlich kann ich damit jedem zukünftigen Arbeitgeber meine Fähigkeiten im Umgang mit dem Computer mit einem international anerkannten Zertifikat nachweisen. Ich bin stolz und glücklich, dass ich den Computerführerschein auch nach meinem Realschulabschluss noch komplett abgelegt habe", sagt Lars Deuster bei der Übergabe der ECDL-Urkunde in der Rheingrafen-Realschule plus Wörrstadt.

Und die betreuende Lehrerin Melanie Jacoby merkt an: "Ich gratuliere Lars und freue mich für alle unsere aktuellen und ehemaligen Schülerinnen und Schüler, dass wir als Rheingrafen-Realschule plus ein solches Angebot zur Verbesserung der Chancen beim Übergang in den Beruf anbieten können."

Nach oben


12.11.2010

Schüler/Innen der Rheingrafen-Realschule fit am PC

Der ECDL ist ein in 148 Ländern anerkanntes Zertifikat zum Nachweis von grundlegenden IT-Kenntnissen. Allein in Deutschland nehmen über 1.300 ECDL-Prüfungszentren die ECDL-Tests ab. Seit 2009 ist auch die Rheingrafen-Realschule plus zertifiziertes Prüfungszentrum für Schüler/Innen der Schule.

"Ob die Schüler Abitur machen oder sich mit der Mittleren Reife bewerben, in jedem Fall erwerben sie mit dem ECDL solide IT-Grundkompetenzen, die in allen Branchen und Berufen immer wichtiger werden", sagte Lehrerin Melanie Jacoby. In sieben Modulen müssen sie ihr Können jeweils mit einer Abschlussprüfung nachweisen: Grundlagen der Informationstechnologie, Betriebssysteme, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbanken, Präsentationen sowie Internet und Kommunikation.

Schüler/Innen, die ab der 9. Klasse das Wahlpflichtfach Informationstechnologie gewählt haben, erhalten im Unterricht eine optimale Vorbereitung, aber auch für alle anderen Schüler besteht die Möglichkeit die Prüfungen abzulegen, denn mehrere Lernmittelverlage bieten qualitativ hochwertige Unterlagen für die Vorbereitung im Selbststudium. Ehemalige Schüler/Innen haben sogar auch als Auszubildende die Chance, den ECDL innerhalb von 3 Jahren noch unter Schülerkonditionen zu beenden.

Während des letzten Schulhalbjahres 2009/10 bereiteten sich vierzehn Schüler/Innen der Rheingrafen?Realschule plus in Wörrstadt selbständig vor und absolvierten erfolgreich den ECDL Start mit vier Prüfungen. Zwei Schülerinnen aus dieser Gruppe bestanden sogar alle sieben Prüfungen und besitzen damit auch den ECDL Core. Eine Erfolgsquote von 93% kann sich sehen lassen.  Herzlichen Glückwunsch noch einmal an alle, die es schon geschafft haben!

Für diejenigen, die noch auf dem Weg zum ECDL sind, sowie 9. und 10. Klässler unserer Schule, deren Interesse jetzt erst geweckt wurde: Die neuen Prüfungsrunden beginnen bald wieder. Für "Neulinge" gibt es ein Vortreffen am Montag, 15.11.2010!

Text: Melanie Jacoby

Nach oben

Wo finden Sie uns?

Rheingrafen-Realschule plus und FOS

Pestalozzistraße 16
55286 Wörrstadt
Kontakt:

Tel. 06732 - 96567-0
Fax 06732 - 96567-29
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail