Netrace

04.05.2014

Überraschung für die Trojaner13

In diesem Jahr gab es beim Netrace auch für unsere Schüler auf Platz 9 noch einen Preis. Die Überraschung mit einem Gutschein für jedes Team-Mitglied von einem großen Elektronik-Fachmarkt war gelungen.


24.02.2014

"Trojaner 13" unter den TopTen Netrace 2014

Zehn Schüler aus der IT-Gruppe 10 ab mit dem Team–Namen „Trojaner 13“ wurden Schulsieger und vertraten die Rheingrafen-Realschule plus in den drei nun folgenden Hauptrunden.

Das Team konnte in jeder Runde mehr als 40 Punkte, in der letzten Runde sogar 49,5 von 50 möglichen Punkten erreichen und landete damit in den Top Ten. Leider war aber die Konkurrenz zu stark, um mit dieser Punktzahl bis in die Preisränge unter die besten 5 vorzustoßen.

Trotzdem Glückwunsch zu diesem achtbaren Ergebnis auf Platz 9 von 129 Teams, die im November an den Start gingen!


07.12.2013

Vier Teams der RR+ am Start bei Netrace 2013/14

Auch beim diesjährigen Netrace ist die Rheingrafen-Realschule plus mit vier Teams am Start. Die Cybergrafen und die Netwarriors der 9. IT-Gruppen, die Trojaner13 sowie die Yahoodies der 10. IT-Gruppen meisterten die 1. Vorrunde mit einem ansehnlichen Platz im Gesamtranking.

Von 129 beteiligten Teams haben es auf Platz 6 die Trojaner 13 mit 46 Punkten geschafft, gefolgt von den Cybergrafen auf Platz 16 mit 42 Punkten, den Yahoodies auf Platz 22 mit 40 Punkten und den Netwarriors auf Platz 28 mit 38 Punkten.

Alle vier Teams haben bereits in der Woche vom 25. bis 29.11.2013 in die 2. Vorrunde gespielt (die Fragen waren jetzt schon ganz schön knifflig!) und warten gespannt auf die Ergebnisse.

Worum geht es bei Netrace?

Netrace findet in seinem sechsten Jahr im Rahmen des 10-Punkte-Programms der Landesregierung „Medienkompetenz macht Schule“ in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur (MBWWK) statt.

Es geht um genaues und sorgfältiges Lesen, um clevere und seriöse Recherche und zum Schluss um Schnelligkeit – das ist die Internetrallye Netrace von Allgemeiner Zeitung und Wormser Zeitung! Unterstützt wird das Projekt von den Sparkassen aus der Region - der Sparkasse Mainz, der Sparkasse Rhein-Nahe und der Sparkasse Worms-Alzey-Ried.

Aufgabe

In einer Art Rallye beantworten die Teams knifflige Fragen mit Hilfe des Internets.
In zwei Vorrunden mit jeweils 5 Fragen spielen ab dem 04. November 2013 beliebig viele Teams jeder Schule um den Einzug in die Hauptrunde. Richtigkeit und Vollständigkeit (bei Teilfragen) der Antwort sind für den Erfolg ausschlaggebend. Bei punktgleichen Teams entscheidet die Geschwindigkeit über die Platzierung. Das beste Team jeder teilnehmenden Schule darf dann an drei Hauptrunden (mit jeweils 5 Fragen) vom 13. Januar 2014 an teilnehmen. Das heißt: Alle angemeldeten Schulen erreichen die Hauptrunde.

Ziele

Clever recherchieren mit dem Internet – ein Muss in der modernen Informationsgesellschaft. Daher vermittelt das Netrace über alle Unterrichtsfächer hinweg grundlegende Fertigkeiten im Umgang mit den neuen Medien. Denn wer die ebenso spannenden wie kniffligen Fragen des Netrace erfolgreich beantworten will, muss genau lesen. Motivierte Schüler verbessern ihre Lese- und Medienkompetenz und lernen lohnende – informative oder unterhaltende – Internetseiten kennen. Kenntnisse im Bereich der Internetrecherche werden beim Netrace eingeübt und vertieft.

Quelle: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.netrace.info

Nach oben


01.03.2013

Schüler aus Gau-Algesheim bei Internet-Rallye Netrace vorn

Presseartikel der Allgemeinen Zeitung vom 01.03.2013

Titelverteidigung bei Netrace, der Schüler-Internetrallye der Verlagsgruppe Rhein Main (VRM): Zehn Schülerinnen und Schüler der Christian-Erbach-Realschule plus aus Gau-Algesheim landeten auch in diesem Jahr auf dem ersten Platz. In Mainz wurden am Freitag die Preise verliehen.

Bei Netrace geht es darum, knifflige Fragen zu beantworten und dazu im Internet zu recherchieren. Etwa, welche Erfindung einer Mainzer Apothekerin noch heute in aller Munde ist und seit den 50er Jahren vertrieben wird. Mit den Antworten sammelten die Schüler Punkte. Insgesamt machten 28 Schulen und 118 Teams aus Rheinland-Pfalz mit. Die Zehntklässler aus Gau-Algesheim, die sich - zu Unrecht - "Realschüler ohne nennenswerte Kenntnisse" (Ronks) nennen, holten mit 150 nicht nur die volle Punktzahl, sondern schafften dies auch in der kürzesten Zeit (7:08:52 Stunden) der fünfjährigen Netrace-Geschichte.

Von den "Surfcowboys" bis zu "Strg+Alt+Entf"

Die zweitplatzierte Gruppe "Infamous" der Rheingrafen-Realschule plus Wörrstadt kam auf 149 Punkte in 4:13:42 Stunden. Nur ein Punkt mehr, und sie hätte aufgrund der besseren Zeit das Rennen gemacht. Ohne Colts, aber mit hohem Tempo und großem Spürsinn klickten sich zehn Cowboys auf den dritten Platz: Das Team "Surfcowboys I" der Kaiserpfalz Realschule plus in Ingelheim. Sie erreichten 147 Punkte in 8:40:54 Stunden. Mit 146 beziehungsweise 145 Punkten liegen das Team "Keine Ahnung" der Realschule Kirn und "Strg+Alt+Entf" des Gymnasiums Nieder-Olm auf den Plätzen vier und fünf.

Die fünf Siegerteams können sich über 100 bis 750 Euro sowie Sachpreise der Sponsoren, der Sparkassen Mainz, Rhein-Nahe und Worms-Alzey-Ried, freuen. Auch für die Plätze 6 bis 10 gab es Sachpreise.

4.380 Teilnehmer in fünf Jahren - "eine tolle Zahl"

Netrace feiert in diesem Jahr sein fünfjähriges Bestehen, veranstaltet von der VRM gemeinsam mit dem medienpädagogischen Institut Promedia. Mit im Boot ist auch die rheinland-pfälzische Landesregierung über ihr Projekt "Medienkompetenz macht Schule". Nach Angaben von Bernd Koslowski, Mitglied der Geschäftsleitung der Verlagsgruppe Rhein Main, haben in den fünf Jahren bereits 4.380 Schüler mitgemacht - eine tolle Zahl. Bei Netrace gehe es darum, die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken, den sicheren und gezielten Umgang mit dem Internet spielerisch zu vermitteln. Bildungsministerin Doris Ahnen (SPD) lobte die Internet-Rallye. "Der Wettbewerb hat sich auf sehr hohem Niveau stabilisiert."

Die Ministerin verriet: Ihre Lieblingsfrage sei die mit der Mainzer Apothekerin. Und sie verriet auch gleich die Antwort: Die gesuchte Erfindung war fluoridhaltige Zahnpasta, die Erfinderin: Hertha Hafer. (von Markus Lachmann und Alexandra Eisen)

Öffnet externen Link in neuem Fensterzum Video

Nach oben


23.02.2013

Zufrieden sind sie schon jetzt!

Infamous hat es unter die Top Fünf geschafft.

Presseartikel der Allgemeinen Zeitung vom 23.02.13

Die Freude steht den Schülern der Rheingrafen Realschule plus ins Gesicht geschrieben, als sie erfahren, dass sie es bei Netrace, der Internetrallye dieser Zeitung, auf einen der ersten fünf Plätze geschafft haben. Welcher Platz es letztlich genau ist und ob es vielleicht sogar für den Sieg gereicht hat, das erfahren die Schüler und ihr Lehrer Jochen Paulokat jedoch erst bei der Preisverleihung am kommenden Freitag, 1. März.

Dass es im Wettbewerb auch einmal auf wenige Sekunden ankommt, das merkten die Wörrstädter Realschüler bei der Zwischenauswertung der Internetrallye. Denn genau 30 Sekunden lag das Team damals hinter dem Erstplatzierten. Eine Tatsache, die bei den Wörrstädtern, die ihr Team "Infamous" nannten, besonders motivierend wirkte.

V.l. Florian Huprich, Andre Stelzel, Jens Wiechert, Niklas Rückrich, Christopher Haselsteiner, Elena Ebling, Anna-Lena Schott. Fehlende Schüler: Tanya Kilcik, Christopher Steinbrecher, Christopher Vallbracht (Foto: pa/Axel Schmitz)

Dabei sind Paulokats Schüler über die vier Monate hinweg in insgesamt fünf Runden immer strategisch vorgegangen, hatten sich gemeinsam vorgenommen, besonders sorgfältig zu agieren. Das heißt auch, dass sie sich immer noch mal vergewissert hatten, auch wirklich die richtige Antwort gefunden zu haben, bevor sie die Lösungen tatsächlich bei der Rallye abgaben. Ob sie ihr Ziel erreicht haben, die 30 Sekunden wieder reinzuholen, wissen sie zwar noch nicht, aber zufrieden ist die Gruppe, wie auch ihr Lehrer, schon jetzt. Im Rahmen eines Wahlpflichtfachs im IT-Bereich hatten sie an dem Wettbewerb teilgenommen. "Meine Schüler sind in der Sache sehr motiviert und engagiert und haben Spaß daran", sagt Paulokat im Rückblick.

Was die kniffligste Frage im bisherigen Verlauf des Wettbewerbs war? Da muss Paulokat nur kurz überlegen. "Einmal sollten die Schüler rausfinden, wie viele Kalorien 100 Milliliter der Eiscreme Ben & Jerry's Chocolate hat. Das Problem war, dass wir dazu verschiedene Angaben gefunden haben. Wir haben sogar einen Becher Eiscreme gekauft, um nachzusehen." Seine Schüler erinnern sich derweil auch an knifflige Filmfragen oder die Suche nach dem Ausstellungsort eines Gemäldes. Was sie mit dem Gewinn machen wollen? Darüber haben sich die Realschüler noch keine Gedanken gemacht. "Auf jeden Fall etwas zusammen", sagt das Team. Lehrer Paulokat hat im Wettbewerbsverlauf beobachten können, wie sich die Recherche seiner Schüler veränderte. "Vom Ausgangspunkt Wikipedia startete die Suche nach der richtigen Antwort zwar häufig, aber sie haben immer öfter auf Seiten wie Spiegel online, Focus oder Vergleichbarem gesucht. Der Wettbewerb hat ihnen da sicherlich neue Möglichkeiten aufgezeigt", meint der Pädagoge. Insgesamt 116 Teams aus 28 Schulen hatten sich für die erste Runde angemeldet. Die Fragen wurden unter www.netrace.info ins Netz gestellt, und die Schüler konnten mit ihrer Internetrecherche beginnen. Bei dem Rennen im Internet ist aufmerksames Lesen gefragt.

Die Internetrallye von Allgemeiner Zeitung und Wormser Zeitung fand zum fünften Mal statt. Teams von fünf bis zehn Mitspielern aus allen Schulformen nahmen teil. Die zehn besten Teams erhalten Sach- und Geldpreise. (Anita Pleic)

Nach oben


18.02.2013

Noch nie ein so knappes Ergebnis!

Presseartikel der Allgemeinen Zeitung vom 18.02.13

Nach knapp vier Monaten stehen die Siegerteams der Internet-Rallye fest

Gut vier Monate lang haben sie gemeinsam gegrübelt und geklickt, jetzt stehen die fünf Siegerteams der Internetrallye Netrace fest. "Wir hatten noch nie ein so knappes Ergebnis", sagt Kerstin Kaufmann, vom medienpädagogischen Institut Promedia Maassen, das den Wettbewerb dieser Zeitung betreut.

Die exakten Platzierungen der Top-Fünf werden noch nicht verraten, damit es bis zur Preisverleihung in Mainz am 1. März spannend bleibt.

Dies sind die fünf besten Teams:

  • "Strg+Alt+Entf", Gymnasium Nieder Olm
  • "Surfcowboys I", Kaiserpfalz Realschule plus, Ingelheim
  • "Keine Ahnung", Realschule Kirn
  • "Ronks reloaded", Christian-Erbach Realschule plus Gau Algesheim
  • "Infamous", Rheingrafen Realschule plus Wörrstadt

Alle Siegerteams kommen aus den Klassenstufen 8 bis 10. Mit den "Ronks reloaded" aus Gau-Algesheim sind sogar alte Bekannte unter den fünf besten - das Vorgänger-Team "Die Ronks plus" hatte die Internet-Rallye im vergangenen Jahr gewonnen. Die Rheingrafen Realschule plus aus Wörrstadt war schon zwei Mal mit einem Team vorne dabei: 2010 auf Platz fünf und im ersten Netrace-Jahr 2009 auf dem ersten Platz. Die anderen drei Schulen sind in diesem Jahr zum ersten Mal unter den Top-Fünf vertreten.

26 Teams hatten in der dritten und letzten Runde der Wissensjagd im Internet noch mitgespielt. Im Oktober vergangenen Jahres waren 118 Teams aus 28 Schulen der Region an den Start gegangen und mussten zwei Vorrunden mit kniffligen Fragen absolvieren. Bei der Rallye im Internet sind aufmerksames Lesen und ein wenig Grübeln gefragt, denn es müssen Fragen beantwortet werden, auf die es auch im Netz keine schnellen Antworten gibt. Es reicht also nicht aus, einfach ein paar Schlagworte zu googeln.

Bereits zum fünften Mal veranstaltet die Verlagsgruppe Rhein Main, in der Allgemeine Zeitung und Wormser Zeitung erscheinen, das Internet-Rennen für Schüler der 5. bis 10. Klasse. "In den vergangenen fünf Jahren waren insgesamt 4380 Schüler dabei, verteilt auf 642 Teams", hat Kerstin Kaufmann ausgerechnet.

Der Wettbewerb findet im Rahmen des Zehn-Punkte-Programms "Medienkompetenz macht Schule" der rheinland-pfälzischen Landesregierung statt und wird gemeinsam mit dem medienpädagogischen Institut Promedia Maassen und mit Unterstützung durch Sparkasse Mainz, Sparkasse Rhein-Nahe und Sparkasse Worms-Alzey-Ried durchgeführt. (Alexandra Eisen)

Nach oben


13.02.2013

Die Siegerteams stehen fest?

... spannend bleibt es trotzdem!

Die dritte und letzte Hauptrunde der Internetrally ist vorbei und ausgezählt. Infamous haben noch einmal alles gegeben und ihren fünften Platz gesichert - aber haben sie vielleicht sogar noch einen Platz gut gemacht?

Sie konnten auf jeden Fall alle Fragen beantworten und das sogar relativ zügig. Jetzt bleibt nur noch die Frage, ob sich erneut der Fehlerteufel eingeschlichen hat und wie sich die anderen Teams geschlagen haben.

All dies wird jedoch erst am 1. März im Landesmuseum in Mainz beantwortet - bei der Preisverleihung. Denn um es spannend zu machen wird die Platzierung der besten fünf Teams erst dort verkündet.

Bisher ist also nur eins sicher: Infamous fahren nach Mainz!

Öffnet externen Link in neuem Fensterzum Ranking

Nach oben


25.01.2013

Zu viel des Guten

Leider ist unser Team "Infamous" nach der 2. Hauptrunde auf den 5. Platz abgerutscht. Sie büßten einen einzigen Punkt ein und haben nun doch "nur" 99 von 100 Punkten. 4 Teams hingegen erreichten die volle Punktzahl.

Zwei Fragen wurden den "Berühmt-Berüchtigten" zum Verhängnis. Eine englischsprachige Seite führte sie kurzzeitig auf eine vollkommen falsche Fährte. Im Endeffekt haben sie die richtige Lösung noch gefunden - die Zeit war damit aber natürlich futsch. Immerhin hätte diese noch für Platz 3 gereicht, aber die außerordentlich gute Verkehrsanbindung von Mainz hat sie dann doch einen Punkt gekostet.

Gefragt waren die Autobahnen die ein bestimmtes Mainzer Unternehmen an die Außenwelt anschließen. Als Ortskundige gaben "Infamous" den kompletten Mainzer-Ring, bestehend aus A60, A66, A643 und A671, an. Nur leider scheint das Unternehmen die A66 nicht zu benutzen (was eigentlich mal überprüft werden müsste?) und gibt diese auf ihrer Internetseite auch nicht an. Somit war zwar die Internet-Quelle richtig, doch die Antwort war "zu viel des Guten".

Die Challenge für die letzte Runde steht somit fest:

Volle Punktzahl holen - dann ist der 5. Platz gesichert - und ganz fair und sportlich auf Fehler der Führenden hoffen.

Good Luck!

Öffnet externen Link in neuem Fensterzum Ranking

Nach oben


10.01.2013

Wörrstädter Rheingrafen-Realschüler wollen Sieg beim AZ-Netrace

Presseartikel der Allgemeinen Zeitung vom 10.01.2013

30 Sekunden können manchmal entscheidend sein; das zeigte sich bei der Zwischenauswertung der Internetrallye dieser Zeitung, denn das Team Infamous von der Rheingrafen Realschule plus in Wörrstadt ist wegen genau dieser 30 Sekunden nicht auf dem ersten, sondern dem zweiten Platz in der Zwischenwertung gelandet. "Das ist natürlich schon ein bisschen ärgerlich", sagt Jochen Paulokat, der das Team als Lehrer betreut.

Strategie ist alles

Dabei sind seine Schüler strategisch vorgegangen, hatten sich extra vorgenommen, besonders sorgfältig vorzugehen. Das heißt auch, dass sie sich immer noch mal vergewissert haben, auch wirklich die richtige Antwort gefunden zu haben, bevor sie die Lösungen tatsächlich bei der Rallye abgaben. Für die nächste Runde, die kommende Woche startet, haben die Wörrstädter Schüler aber ein klares Ziel. "Wir wollen aufholen, und sehen das Ganze sportlich. Eine halbe Minute ist natürlich ein Ansporn", sagt der Lehrer nicht ohne Stolz auf seine Schüler.

Seine Schüler machen im Rahmen eines Wahlpflichtfachs im IT-Bereich an der Internetrallye dieser Zeitung mit. "Meine Schüler sind in der Sache sehr motiviert und engagiert und haben Spaß daran", sagt Paulokat, der aber auch die große Aufgabe für die nächste Runde ausgemacht hat: "Wir müssen organisatorisch besser werden, vorher absprechen, wer mit wem zusammenarbeitet und solche Dinge. Das können wir noch optimieren", meint der Lehrer, der sich auf die nächste Runde freut und naturgemäß auch hofft, am Ende auf dem Treppchen zu stehen.

Kalorien ermittelt

Was die kniffligste Frage im bisherigen Verlauf des Wettbewerbs war? Da muss Paulokat nur kurz überlegen. "Einmal sollten die Schüler rausfinden, wie viele Kalorien 100 Milliliter der Eiscreme Ben & Jerry's Chocolate hat. Das Problem war, dass wir dazu verschiedene Angaben gefunden haben. Wir haben sogar einen Becher Eiscreme gekauft, um nachzusehen", erinnert sich der Lehrer der Rheingrafen Realschule plus lachend.

116 Mannschaften am Start

Insgesamt 116 Teams aus 28 Schulen hatten sich für die erste Runde angemeldet. Am Montag, 22. Oktober, punkt 9 Uhr, gab es den Startschuss. Die Fragen werden immer unter www.netrace.info ins Netz gestellt, und die Schülerinnen und Schüler können mit ihrer Internet-Recherche beginnen. Bei dem Rennen im Internet ist aufmerksames Lesen gefragt.

Die Internetrallye von Allgemeiner Zeitung und Wormser Zeitung findet in diesem Jahr zum fünften Mal statt. Teams von fünf bis zehn Mitspielern aus allen Schulformen nehmen teil. Die zehn besten Teams erhalten attraktive Sach- und Geldpreise. Im Rennen ist derweil auch noch ein Team der fünften Klasse der Gau-Odernheimer Realschule plus. Ein Bericht über dieses Team folgt. (Anita Pleic)

Nach oben


17.12.2012

Infamous überwintern auf dem 2. Platz

Die erste Hauptrunde ist gespielt. Das Feld liegt unglaublich nah zusammen. 9 Teams haben volle Punktzahl erspielt - genauso wie Infamous! Sie trennen nur 30 Sekunden von Platz 1. Ein Zwischenergebnis, das sich sehen lassen kann und mit dem man beruhigt in die Winterpause gehen kann.

... und die 30 Sekunden werden sich im neuen Jahr auch noch irgendwo finden lassen!

Öffnet externen Link in neuem Fensterzum Ranking

Nach oben


28.11.2012

Die Entscheidung ist gefallen - "Infamous" tritt für die RRS+ an

Das Ranking nach der 2. Vorrunde steht fest. Es war am Ende ein enges Rennen zwischen den zwei Teams "T&Friends" und "Infamous".

Beide hatten schon in der ersten Vorrunde nur zwei Punkte liegen gelassen und konnten nun in der zweiten Vorrunde volle Punktzahl einfahren - Ergebnis: 98 von 100 Punkten. Somit musste die Zeit entscheiden.

"T&Friends" hatten vor allem durch technische Probleme in der ersten Runde einen erheblichen Rückstand von 40 Minuten aufgebaut, sonst wäre es zum Herzschlagfinale gekommen. Denn sie konnten in der zweiten Runde 20 Minuten auf "Infamous" gut machen. Doch diese verteidigten ihre Führung souverän und stehen somit vollkommen zu Recht als "berühmt-berüchtigte Tribute" der Rheingrafen-Realschule plus fest.

Im Öffnet externen Link in neuem FensterGesamtranking stehen "Infamous" mit der zweitbesten Zeit (2:46 h) auf Rang 3, direkt gefolgt von ihren schärfsten Verfolgern "T&Friends" auf Rang 4.

Nun gilt es gegen die 25 qualifizierten Teams der anderen Schulen anzutreten. Leichter wird es dabei mit Sicherheit nicht. Aber wer die Vorrunde schon so engagiert angegangen ist, wird jetzt in der Hauptrunde nicht klein beigeben.

In diesem Sinne: "Infamous" legt euch ins Zeug! Wir drücken die Daumen!? (JP)

Unser Team "Infamous": Florian H., Jens W., Andre S., Anna-Lena Sch., Tanya K., Elena E., Christopher St., Nicklas R., Christopher V., Christopher H. (v.l.)

Nach oben


22.11.2012

So viele Teams wie noch nie, aber es kann nur eines geben!

Das Rennen hat mal wieder begonnen. Sieben Teams - so viele wie noch nie zuvor an unserer Schule - wetteifern in diesem Jahr bei der fünften Auflage von NetRace, der Internetralley der Allgemeinen Zeitung und Wormser Zeitung, um den Einzug in die Hauptrunden.

Denn letztendlich darf nur ein Team für seine Schule auf die Jagd gehen - auf die Jagd nach der Wahrheit, versteckt in den Tiefen des WorldWideWeb.

Alle Schülerinnen und Schüler müssen dabei feststellen, dass genaues Lesen der Aufgaben und sinnvolles Suchen im Internet auch für 9. und 10. Klässler eine Herausforderung darstellt. Die kniffligen Fragen zu verstehen und dann den passenden Suchauftrag zu formulieren ist nicht immer einfach. Mit guter Teamarbeit geht es natürlich besser und vor allem schneller. Aber die Geschwindigkeit ist nicht alles, noch wichtiger ist die Genauigkeit. Sorgfältiges Arbeiten und Recherchieren hat also erste Priorität.

Die beiden Vorrunden haben die sieben Teams bereits gespielt. Jetzt warten alle auf das offizielle Ranking, denn nur das bestplatzierte Schulteam darf im weiteren Verlauf auch in den drei Hauptrunden sein Können beweisen. Zwei unserer Teams befinden sich nach der ersten Vorrunde sogar unter den besten 10 von 118 teilnehmenden Teams. (Ranking) (Jac / JP)

Unsere Teams 2012:

  • Die Trojaner (Schülerinnen und Schüler aus der IT-Gruppe 9 ab)
  • Die Jacobyner (Schülerinnen und Schüler aus der IT-Gruppe 9 c)
  • Die Schoko-Cookies (Schülerinnen und Schüler aus der IT-Gruppe 10 b)
  • Die Terensen (Schülerinnen und Schüler aus der IT-Gruppe 10 b)
  • Infamous (Schülerinnen und Schüler aus der IT-Gruppe 10 c)
  • Dana und die starken Männer (Schülerinnen und Schüler aus der IT-Gruppe 10 c)
  • T & Friends (Schülerinnen und Schüler aus der IT-Gruppe 10 c)

Nach oben


10.10.2011

factHunters, Prengelstürmer, CyberForce, Die Sahnehäubchen ...

Wer verbirgt sich hinter diesen futuristischen und witzigen Namen? Unsere Teams, die sich zum Netrace 2011 angemeldet haben und allen zeigen wollen, wie clever sie im Internet recherchieren können. Die Konkurrenz ist groß, denn bei den bisherigen Netrace-Veranstaltungen nahmen über 100 Schulen aus Rheinland-Pfalz teil.

Äußerst erfolgreich recherchierten bereits zwei Teams unserer Schule: 2008/2009 belegten die Speedracer (Klasse 8d) den 1. Platz und 2009/2010 die Netscanner den 5. Platz. Werden die diesjährigen Teams diese Steilvorlage toppen können?

2011 treten an:

  • factHunters - das Team der 10b (10 Schüler/Innen)
  • Prengelstürmer - das Team der 9c (8 Schüler/Innen)
  • CyberForce - das Team der 10a (7 Schüler/Innen)
  • Die Sahnehäubchen - das Team der 9b (6 Schüler/Innen)

Die Internet-Rallye der Allgemeinen Zeitung und Wormser Zeitung wird zum vierten Mal durchgeführt. In Kooperation mit der URANO Informationssysteme GmbH und dem Papierhersteller UPM heißt es nach den Herbstferien: Clever recherchieren im Internet.

In zwei Vorrunden (ab 24.10.) und drei Hauptrunden (ab 28.11.) müssen die Teilnehmer jeweils 5 knifflige Fragen mit Hilfe des Internets beantworten und ihre Ergebnisse mit Fundstellen (URL) belegen.

Das Netrace findet im Rahmen des 10-Punkte-Programms der Landesregierung "Medienkompetenz macht Schule" in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur (MBWWK) und der Zentralstelle IT und Multimedia im Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur (ISIM) statt.

Wie funktioniert es?

Aufgabe

In einer Art Rallye beantworten die Teams knifflige Fragen mit Hilfe des Internets.
In zwei Vorrunden mit jeweils 5 Fragen spielen ab dem 24. Oktober 2011 beliebig viele Teams jeder Schule um den Einzug in die Hauptrunde. Richtigkeit und Vollständigkeit (bei Teilfragen) der Antwort sind für den Erfolg ausschlaggebend. Bei punktgleichen Teams entscheidet die Geschwindigkeit über die Platzierung. Das beste Team jeder teilnehmenden Schule darf dann an drei Hauptrunden (mit jeweils 5 Fragen) vom 28. November an teilnehmen. Das heißt: Alle angemeldeten Schulen erreichen die Hauptrunde. Nach jeder Runde wird auf der Internetseite Öffnet externen Link in neuem FensterNetrace das Ranking veröffentlicht, in dem jedes Team seine Platzierung nachlesen kann.

Ziele

"Clever recherchieren mit dem Internet", ein Muss in der modernen Informationsgesellschaft. Daher vermittelt das Netrace über alle Unterrichtsfächer hinweg grundlegende Fertigkeiten im Umgang mit den neuen Medien. Denn wer die ebenso spannenden wie kniffligen Fragen des Netrace erfolgreich beantworten will, muss genau lesen. Motivierte Schüler verbessern ihre Lese- und Medienkompetenz und lernen lohnende, informative oder unterhaltende Internetseiten kennen. Kenntnisse im Bereich der Internetrecherche werden beim Netrace eingeübt und vertieft.

Ablauf

Jedes Team kann während jeder Runde mit Hilfe eines individuellen Logins und eines Passworts seine Fragen zu einem beliebigen Zeitpunkt abrufen. Von diesem Moment an wird die Zeit gemessen bis zur Abgabe der Antworten per E-Mail. Die Teams haben für jede Runde maximal eine Woche Zeit. Für jede richtig und vollständig beantwortete Frage (Antwort und Fundstelle = URL) erhält das Team 10 Punkte (je Runde maximal 50 Punkte). Die meisten Fragen beinhalten mehrere Teilfragen, die mit 1 bis 5 Punkten gewertet werden. Hierbei wird u. a. der Schwierigkeitsgrad der Teilfragen berücksichtigt.

Quellen: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.netrace.info

 

Nach oben

Wo finden Sie uns?

Rheingrafen-Realschule plus und FOS

Pestalozzistraße 16
55286 Wörrstadt
Kontakt:

Tel. 06732 - 96567-0
Fax 06732 - 96567-29
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail