Veranstaltungen SJ 2011/12

22.06.2012

REAB 2012

Abschlussfeier der 10. Klassen am 22. Juni 2012

Einmarsch der Schülerinnen und Schüler "House of Love" (East 17)

Grußworte der Schulleiterin Frau Grünig

"Spinnerlied" (Mendelsohn Bartholdy Op. 67. Nr. 4) vorgetragen am Klavier von Annabelle Fehr

Grußworte der Schulelternsprecherin, Frau Kröhl und der Vorsitzenden des FÖV, Frau Rädlein

"Alles nur in uns'rem Kopf" (frei nach Andreas Bourani) - Klasse 10a

"Becherrap" - Klasse 10d

Ansprache des Schülersprechers Nico Saggese

"Zwergentanz" - Klasse 10b

"Endboss" - Klasse 10c

"Moments like this" (Reamon) - Klasse 10e

Verleihung der Buchpreise und Belobigungen

Ausgabe der Abschlusszeugnisse

"Ist vorbei" (East 17) - Abschlusslied der 10. Klassen


Herzlichen Dank an Frau Rädlein, die uns die Fotos zur Verfügung gestellt hat.

Nach oben


19.06.2012

Begrüßungsnachmittag der neuen 5. Klassen

Ein abwechslungsreiches Programm erwartete am Begrüßungsnachmittag die zukünfitgen 5. Klässler und deren Eltern in der Aula der Rheingrafen-Realschule plus.

Musikalisch wurden die neuen Schüler/innen vom Chor der jetzigen 5. Klassen unter der Leitung von Herrn Paulokat empfangen. Anschließend begrüßte Schulleiterin Frau Grünig und übergab die jeweiligen Klassenpräsente an die Klassenleitungen. Die Spannung stieg - wer kommt zu wem in die neue zukünftige Klasse? Die Klassenleitungen lasen die Namen vor und führten ihre Schüler in die neuen Räume.

Während die Schüler/innen sich, ihre Paten und Klassenleitungen im Klassenraum kennenlernten, konnten sich die Eltern in der Aula über Schulelternbeirat und Förderverein informieren. Ein besonderer Dank an Frau Rädlein vom FÖV, die uns zahlreiche Fotos zur Verfügung gestellt hat. Unterstützt in der Bewirtung und Verköstigung wurde die Schule durch den FÖV/SEB und die Kuchenspenden der derzeitigen 5. Klassen. Hierfür nochmals vielen Dank!

Die Schulgemeinschaft freut sich auf die neuen Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen!

Musikalisches Programm:

Unterstufenchor (Leitung Hr. Paulokat): "Willkommen", "36°"

Daniel Daub an der Violine: Medley aus "Herr der Ringe"

Französischkurs (Leitung: Fr. Weinard): Lied frei nach "Alors on danse"

Hr. Meyer-Credner: Rhythmus und Rap Vortrag

Musical-AG: Medley aus "The girl does nothing"/"Crazy Frog"

 

 

Nach oben


26.03.2012

Achtung Auto!

Am 26./27. März nahmen die Schüler/Innen unserer 5. Klassen (Bilder Klasse 5b) an der Aktion "Achtung Auto" teil. Das Programm von ADAC, Michelin und Opel trägt dazu bei, Schülerinnen und Schülern - vor allem der fünften Jahrgangsstufe - kritische Situationen im Straßenverkehr zu verdeutlichen. Sie sollen Unfallgefahren erkennen und durch vorausschauendes Handeln richtig reagieren.

Herr Gaida, ein ausgebildeter Moderator vom ADAC, erarbeitete u. a. mit den Kindern durch praktische Übungen und Demonstrationen den Zusammenhang von Geschwindigkeit, Reaktionszeit und Bremsweg, um dadurch den Anhalteweg von Fußgängern und Fahrzeugen besser einzuschätzen.

Sicherlich bleibt unseren Schülern speziell die Vollbremsung im ADAC-Auto in Erinnerung, die sie als Mitfahrer von der Wichtigkeit ordnungsgemäßer Anschnallgurte überzeugte.

Nach oben


20.03.2012

Musical-AG der Wörrstädter Rheingrafen-Realschule plus spielt Crazycal "Spears"

Presseartikel der Allgemeinen Zeitung vom 20.03.2012

Von Karin Kinast - Öffnet externen Link in neuem FensterZum Presseartikel

"Ist die ganze Welt verrückt. Oder bist du es?" Dieser Frage ging die Musical-AG der Rheingrafen-Realschule plus in ihrem Crazycal "Spears" nach. Das verrückte Musical, an welchem über 30 Solisten und Tänzer sowie ein 80-köpfiger Kinderchor mitwirkten, feierte zwei großartige Aufführungen. An beiden Abenden war die Aula ausverkauft. Das Publikum war begeistert. Was hier in einem Akt mit 14 Szenen in knapp drei Stunden geboten wurde, war wachrüttelnd und spannend bis zum Epilog.

Der Countdown läuft. In 16 Minuten beginnt die Bühnen-Show. Die Aula ist verdunkelt. Auf einer Leinwand läuft ein Videofilm über Britney Spears und ihre musikalische Karriere. Der Pop-Ikone und ihren Hits ist das gesamte Musical gewidmet. So bezieht sich "Crazycal" auf den Britney-Spears-Song "You drive me crazy" (Du machst mich verrückt). Schnitt. Das Musikvideo endet, dann Tagesschau mit Datum 17.3.2012, Werbung, gesprochen von Schülern. Dann Störung, ein gelungen inszenierter Übergang zur Bühnenshow. Der weiß gekleidete Kinderchor der Fünft- und einiger Sechstklässler bevölkert die seitlichen Treppen. "Crazy" und weitere Hits von Britney Spears sind Kern der krassen Szenenfolge aus der Feder des Musiklehrers Jochen Paulokat, der viele Songs auf Deutsch umtextete und neu arrangierte.

Parodie auf Silvio Berlusconi

Die Story: Ein Arzt wird von schrillen Figuren aus der Promi-Welt konsultiert. Auf der Couch des Psychiaters (Marc Bobzin) schildern sie ihr Leben. Die Finanzmanagerin (Nina Reinhard/Andrea Böhm) hat kein Problem mit Bankenpleiten, verstärkt durch die erste Tanzshow "Oops, I did it again". Parizz (Lena Dexheimer/Paula Sieverding), unverkennbar Partygirl Paris Hilton, ist unzufrieden in ihrer Welt aus Glamour. Beluschi (Luca Albino), eine Parodie auf Berlusconi, rappt gekonnt zu "Loca". Heftner (Fabian Stork) als Double des senilen Playboy-Gründers Hugh Hefner wird als "Womanizer" von seinen Bunnies umtanzt. Überzeugend auch die erfolgreiche Kult-Blondine Katzenberger (Stella Decker/Melissa Ehrenhardt), der Schlägertyp (Antonio Garro) und der AKWler (Charlotte Heidenreich) zum Song "Toxic" vor giftgrünen Lichtstrahlen. Auch die Sekretärin (Lana Gigler/Vanessa Mohr) hat ihren großen Auftritt und entpuppt sich als Sexsklavin.

Bis der unglückliche Charlie Chaplin (Laura Muschel/Ann-Kathrin Spuhler) und die Killer-Queen (Marie Wolf) dem ausartenden Zirkus ein Ende bereiten. "Boom boom", Schüsse. "Ist es normal, nur weil alle es tun?", fragt sich der mittlerweile selbst irre gewordene Doc, spitzenmäßig von Marc Bobzin (18) gespielt und gerappt. Das Ende überraschend: Zwei Pfleger (Emanuel Schmidt/Joshua Michel) führen ihn in der Zwangsjacke ab.

Ein irre gutes Skript, sozialkritischer Stoff, Feinzüngigkeit und Textsicherheit, tolle Verbindung von Musik, Gesang und klasse Tanz, großartige Bühnenelemente, Licht- und Tontechnik: Alles in allem war es ein Erfolgsstück, das nach dem "Danke-Rap" von Paulokat und Bobzin in einer ausgelassenen After-Party kräftigst beklatscht und gefeiert wurde.

Nach oben

Nach oben


15.03.2012

Musical-AG der Rheingrafen-Realschule plus in Wörrstadt ist gerüstet fürs "Crazycal"

Bin ich verrückt oder sind es doch alle anderen? Über diese Frage grübelte nicht nur Einstein, sondern auch die Musical-AG der Rheingrafen-Realschule plus bei den Proben des "Crazycals". Foto: pa/Axel Schmitz

Presseartikel der Allgemeinen Zeitung vom 15.03.2012

Von Claudia Wößner - Öffnet externen Link in neuem FensterZum Presseartikel

"Jetzt wird's ernst", sagt Jochen Paulokat. Die Schützlinge des Musiklehrers müssen noch ein paar Stunden lang mit Lampenfieber, Herzklopfen und Schweißausbrüchen kämpfen. Dann ist es am Freitag endlich soweit. Die Musical-AG der Rheingrafen-Realschule plus führt ab 19.40 Uhr in der Aula "Spears - das Crazycal" auf. Am Samstag folgt dann zur gleichen Zeit der zweite Streich, wenn die junge Musical-Gruppe wieder mit dem "Crazycal" auf der Bühne steht. Das "Crazycal" ist der letzte Teil der Trilogie "Shoes - Stars - Spears", nachdem die ersten beiden Teile bereits in den letzten Jahren aufgeführt worden waren.

"Crazycal", das bezieht sich auf "Crazy", den englischen Ausdruck für "verrückt", und natürlich den Britney-Spears-Song "You drive me Crazy". Der Pop-Ikone und ihrer Promi-Welt ist das gesamte Musical gewidmet. Hits wie "Baby one more time" oder "Ooops .. I did it again" hat Paulokat zusammen mit den Schülern ins Deutsche umgeschrieben und neu arrangiert. "Wir haben sehr viel musikalische Arbeit geleistet", erklärt Paulokat. Zu Beginn der Probenzeit, berichtet der Musiklehrer, hätten die Jugendlichen mit Spears musikalischem Werk nicht viel anfangen können, mittlerweile hätten die Schüler die Songs aber zu ihren eigenen gemacht.

"Sie ist einzigartig in ihrer Art", sagt Lena Dexheimer (14) über Britney Spears. Auch Lana Gigler (16) schwärmt von der Sängerin. Die beiden gehören zu den Hauptdarstellern beim "Crazycal". Vor allem Dexheimer liebt, was sie auf der Bühne tut. Wie auch Marc Bobzin (18) denkt sie darüber nach, später einmal die Musical-Welt zu ihrem Beruf zu machen. Die beiden würden gerne an der namhaften Stage & Musical School in Frankfurt das dazu notwendige Tanz-, Gesang- und Schauspielhandwerk erlernen. Falls die beiden es tatsächlich schaffen sollten, irgendwann an der Schule aufgenommen zu werden, würden sie damit auf den Spuren von Schlager-Liebling Helene Fischer wandeln. Der Star besuchte selbst die Wörrstädter Realschule und bewies sein großes Talent bei früheren Musical-Aufführungen. Dass auch die Post-Fischer-Generation sehr viel Potential hat, wird sich in der Aula zeigen. Paulokat erzählt jedenfalls, dass bei den Proben einige Schüler dabei gewesen seien, die ihn gesanglich überrascht hätten. Doch unabhängig davon werden die Zuschauer starke Nerven brauchen. Denn beim "Crazycal" wird sich alles um den ganz normalen Wahnsinn drehen.

Nach oben


05.03.2012

Spears - das Crazycal

Die Musical-AG in der Jugendherberge Wolfstein, Januar 2012

In diesem Jahr führt die Musical-AG der Rheingrafen-Realschule in Wörrstadt den 3. Teil der Erfolgstrilogie "Shoes - Stars - Spears" auf.  Jochen Paulokat, Musiklehrer, textete und arrangierte bereits in den beiden vergangenen Jahren "Shoes" und "Stars", die jeweils mit großem Erfolg aufgeführt wurden. Freuen wir uns auf das neue Crazycal (Crazy Musical) "Spears", das an die Tradition von viel Musik, Gesang, Tanz und Spaß anknüpft. Die Story greift einige sozialkritische Aspekte auf und beschränkt sich auf einen Akt und die Grenzen des Kammerspiels. Bis auf den Titel wird aber noch nichts verraten - wobei dieser durchaus schon einige Rückschlüsse zulässt.

Über 30 Solisten und Tänzer, sowie alle Kinder der 5. Klassen proben seit August in ihrer Freizeit. Zusätzlich, wie in den vergangenen Jahren hat sich die Musical-AG fünf Tage im Januar in der Jugendherberge Wolfstein einquartiert, um konzentriert Texte zu üben, Tänze zusammen zu stellen, Schauspiel und auch Gesang zu proben (gesponsert vom Förderverein). Gut vorbereitet und hochmotiviert wird die Musical-AG im März ihr Werk präsentieren. Wir freuen uns auf die beiden Auftritte im März.

Nach oben


19.11.2011

"Tag der offenen Tür" 2011/12

19.11.2011. Yanick (9) und Dominik (10) hatten ihre erste Französischstunde. "Unsere Geschwister und sogar meine Mutter waren schon hier auf dieser Schule, aber wir wollen auch!" Dominik kennt die Schule schon ein wenig von seinem älteren Bruder und will auch unbedingt auf die Rheingrafen-Realschule plus in Wörrstadt. Aber natürlich nur mit seinem Freund Yanick. Auf die Frage, was ihnen besonders gut an der Schnupperstunde Französisch gefallen hat, waren sich beide sofort einig: die Lehrerin und die vielen neuen Wörter.

Menschengedränge in Aula und Gängen, sehr viele Eltern der Viertklässler waren gekommen, um sich einen ersten Eindruck über die vielfältigen Schulaktivitäten zu verschaffen und an den zahlreichen Unterrichtsstunden teilzunehmen. Schulleiterin Sigrid Grünig und Orientierungsstufenleiterin Annette Jansen-Sieben informierten über das Schulprofil und standen den ganzen Vormittag für weitere Fragen zu Schulorganisation und Anmeldeverfahren zur Verfügung.

Die musikalischen Darbietungen der fünften, sechsten und siebten Klassen erhielten anhaltenden Applaus und die schuleigenen Bläserinstrumente begeisterten Eltern und Kinder. Sehr gut ausgestattete Computerräume, Stellwände mit "Kunst", Projekt- und Versuchsaufbauten wurden interessiert bewundert und haben gezeigt, dass der Aktivitätsbereich von Schülerschaft und Kollegium weit über den Unterricht hinaus geht und Lernen über Fächergrenzen hinweg stattfindet.

Eine wichtige Rolle für den reibungslosen Ablauf des Vormittags spielten die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen. Sie führten Eltern durch die Schule, informierten und erklärten, kümmerten sich um die kleinen Geschwister und sorgten in bewährter Weise für das leibliche Wohl der Besucher. Auch die Elternvertretung und der Förderverein der Schule hießen willkommen und informierten.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern für ihr Kommen.

Nach oben


25.10.2011

"Busschule" für die Fünftklässler

Am Donnerstag stand für unsere neuen 5. Klässler die "Busschule" auf dem Programm. Im theoretischen Teil vermittelte Frau Schäfer von der Unfallkasse Rheinland- Pfalz die Regeln des richtigen Busfahrens. Anschließend machte Herr Koch von der ORN die Schülerinnen und Schüler mit dem Verkehrsmittel "Bus" vertraut und übte praktisch mit ihnen, was beim Busfahren wichtig, fair und sicher ist. Höhepunkt der Veranstaltung war eine Vollbremsung des Busses  und deren Folgen bei 20km/h -  Testpersonen waren jedoch sicherheitshalber keine Schüler, sondern lediglich der Crashtest Dummy "Moritz".

A. Durm

Nach oben


21.10.2011

"Schule und Wirtschaft im Dialog" 2011

Am Freitag, 21.10.2011 trafen sich ab 13:30 Uhr Firmenvertreter mit Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen in der Rheingrafen-Realschule plus in Wörrstadt.

Realschule plus will neben zahlreichen anderen Zielsetzungen auch eine allgemeine Orientierung auf die Berufs- und Arbeitswelt vermitteln. Sie soll Schülern konkrete Erfahrungen und Orientierungshilfen ermöglichen, mit denen sie sich sachkompetent für Ausbildungswege entscheiden können. Hierbei ist eine enge Kooperation zwischen der Realschule plus, den Betrieben und der Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit unverzichtbar. Schule muss sich den praxisorientierten Anforderungen stellen und einen intensiven Kontakt mit der Wirtschaft herstellen.

Vertreter der Firmen Lufthansa Technik AERO Alzey und THIMM Display und Lidl, sowie der Volksbank Alzey-Worms, der Polizei Worms, der Kindertagesstätte Vendersheim und des DRK Krankenhauses Alzey waren in die Schule gekommen, um Berufsbilder vorzustellen, Schülern kompetent Auskunft zu erteilen und Tipps zu Berufsorientierung, Bewerbungsverhalten und Vorstellungsgesprächen zu geben. Die Bundesagentur für Arbeit, vertreten durch Frau Muscheid, ermöglichte es den Schüler/innen in Realsituation Einstellungstests auszufüllen. Über weiterführende schulische Möglichkeiten nach der 10. Klasse informierte das Aufbaugymnasium Alzey.

Nach Begrüßung durch Schulleiterin Sigrid Grünig konnte es losgehen: 13 Klassenräume waren mit maximal 12 Sitzplätzen ausgestattet. Pro Gesprächsrunde waren 30 min angesetzt, so dass Schüler und Referenten einen intensiven Dialog führen konnten und jeder Schüler die Möglichkeit hatte, an drei Gesprächsrunden teilzunehmen. Alle Beteiligten waren sich wieder über den Erfolg des gelungenen Konzeptes einig.

Nach oben

Wo finden Sie uns?

Rheingrafen-Realschule plus und FOS

Pestalozzistraße 16
55286 Wörrstadt
Kontakt:

Tel. 06732 - 96567-0
Fax 06732 - 96567-29
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail